Donnerstag, 23. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Organisation » Führung » Informationen » Betriebsklima aktiv gestalten
 Betriebsklima aktiv gestalten minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Durch die Art und Weise, wie Sie mit Ihren Beschäftigten umgehen - wie Sie sie führen - beeinflussen Sie als Unternehmer/-in maßgeblich Leistungsbereitschaft und -fähigkeit Ihrer Beschäftigten - ob Sie dies bewusst tun oder nicht. Sie prägen dadurch in hohem Maße das Betriebsklima und das Befinden der Beschäftigten an ihrem Arbeitsplatz.
Wer gerne zur Arbeit kommt und sich anerkannt fühlt, ist weniger stressanfällig und leistet mehr. Außerdem trägt ein gutes soziales Umfeld zur Gesundheit bei: Ein gutes Betriebsklima ist ein Puffer gegen Stress; man unterstützt sich gegenseitig und meistert schwierige Situationen dadurch besser.
Auch Sie selbst als Unternehmer/-in profitieren von einem partnerschaftlichen Führungsstil: Sie entlasten sich von aufwendiger Detailkontrolle und konzentrieren sich auf die wichtigen strategischen und planenden Aufgaben. 

Mögliche Maßnahmen.

  • Gehen Sie erkennbaren Störungen im Betriebsklima möglichst schnell auf den Grund.
  • Sprechen Sie ggf. mit einzelnen Beschäftigten unter vier Augen - wichtige Dinge nicht nur zwischen Tür und Angel besprechen.
  • Versuchen Sie, bei der Einteilung von Gruppen auch persönliche Dinge zu berücksichtigen.
  • Kritisieren Sie nicht einzelne Beschäftigte vor versammelter Mannschaft.
  • Halten Sie Ihre Beschäftigten dazu an, fair zu bleiben.
 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 

Interessante Links zum Thema Führung und Betriebsklima 

Gesetze und Verordnungen:

  

Alt und Jung gemeinsam am Schreibtisch
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung