Freitag, 24. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Organisation » Erste Hilfe » Informationen » Welche Maßnahmen für den Notfall?
 Welche Maßnahmen sind für den Notfall zu organisieren? minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Damit im Notfall alle Maßnahmen möglichst schnell und verlässlich ablaufen, sollten Sie einen Alarmplan erstellen. Der Alarmplan regelt den Ablauf der zu treffenden Maßnahmen im Gefahrenfall. In ihm ist beschrieben, wie sich die Mitarbeiter bei einem Unfall oder im Brandfall verhalten sollen, um schlimmeren Schaden zu verhüten.

Er beinhaltet auch alle wichtigen internen (Chef/Chefin, Ersthelfer) und externen (Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr) Rufnummern und sollte den Mitarbeitern grundsätzlich bekannt sein. Eine Vorlage für einen Alarmplan finden Sie in diesem Werkzeugkasten.

In jedem Fall sollte der Notruf jedem Mitarbeiter bekannt sein. Der Notruf ermöglicht die schnellstmögliche Weiterversorgung des Verunglückten/Verletzten durch den Rettungsdienst. Der Notruf in der Region Dortmund ist über die Telefonnummer 112 zu erreichen.

Bei Unfällen am Arbeitsplatz, die zur Arbeitsunfähigkeit oder zur Behandlungsbedürftigkeit von voraussichtlich mehr als einer Woche führen, müssen die Betroffenen einem Durchgangsarzt (D-Arzt) vorgestellt werden. Als Facharzt für Chirurgie oder Orthopädie mit besonderen unfallmedizinischen Kenntnissen verfügt er in der Unfallklinik oder in seiner Praxis über spezielle personelle und technische Voraussetzungen. Aufgrund der Erfahrungen dieser Ärzte kann die Berufsgenossenschaft entscheiden, ob der Verletzte eine besondere Heilbehandlung benötigt.

Aus diesem Grunde sollte jeder Beschäftigte den D-Arzt kennen oder zumindest wissen, wo er die Telefonnummer des nächstgelegenen Durchgangsarztes finden kann.

Die Liste der anerkannten D-Ärzte ist auf den Internetseiten des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften zu finden.

 

 Mögliche Maßnahmen

  • Notieren Sie auf oder an allen Telefonen die Notrufnummer 112.
  • Erstellen Sie einen Alarmplan. Nutzen Sie dazu die Alarmplan-Vorlage in diesem Werkzeugkasten.
  • Hängen Sie den Alarmplan gut sichtbar für alle aus und informieren Sie Ihre Mitarbeiter über den Alarmplan.
 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 

 

Weitere Informationen:

  

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung