Samstag, 25. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Organisation » Bauplanung von Arbeitsstätten » Informationen » Kosten sparen wenn sicherheitstechnische Aspekte
 Wie kann die Berücksichtigung von sicherheitstechnischen
 Aspekten Kosten sparen?
minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Es gibt eine Reihe von rechtlichen Bestimmungen zur Sicherheitstechnik von Gebäuden, die jeder, der einen gewerblichen Bau plant, berücksichtigen muss. Werden diese sicherheitstechnischen Aspekte bei der Planung vernachlässigt, müssen Sie die notwendige Sicherheitstechnik nachrüsten. Nachrüstungen und Korrekturen am fertigen Bauwerk sind immer deutlich teurer, als wenn Sie die notwendigen sicherheitstechnischen Aspekte gleich bei der Planung berücksichtigen.

Rechtliche Grundlagen für die sicherheitstechnischen Anforderungen sind die Bauordnungen der Länder und die Arbeitsstättenverordnung. Die Bauordnungen der Länder enthalten die elementaren bautechnischen Anforderungen an Gebäude. Sie richten sich an den Bauherrn. Die Arbeitsstättenverordnung konkretisiert und erweitert die bauordnungsrechtlichen Bestimmungen für gewerbliche Bauvorhaben, soweit es aus Gründen des Arbeitsschutzes erforderlich ist.

Die Forderungen der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und der Arbeitsstättenrichtlinien (ASR) gelten für alle gewerblich genutzten Gebäude sowie für Gebäude oder Einrichtungen, in denen Beschäftigte tätig sind bzw. sein werden. Die Arbeitsstättenverordnung richtet sich dabei an den Arbeitgeber, der nicht gleichzeitig Bauherr sein muss.

Mögliche Maßnahmen

  • Berücksichtigen Sie schon bei der Planung von Arbeitsstätten die Arbeitsstättenverordnung sowie die baulichen und technischen Anforderungen an den Brandschutz. Experten des Amtes für Arbeitsschutz beraten Sie.
  • Lassen Sie sich von Ihrer Fachkraft für Arbeitssicherheit und/ oder Ihrem Betriebsarzt beraten.
  • Lassen Sie sich bei nicht zu klärenden Fragen von der Berufsgenossenschaft, dem Amt für Arbeitsschutz oder der IHK beraten.
  • Nutzen Sie die Online-Fachberatung über KomNet, dem virtuellen Netzwerk maßgeblicher Arbeitsschutzexperten in NRW.  

Der Bauherr sollte auch darauf achten, dass die baulichen und technischen Anforderungen des Brandschutzes bei der Planung berücksichtigt werden.
 

 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 

 Verordnungen:

  

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung