Donnerstag, 23. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Belastungen » Hautschutz und Allergien » Informationen » Wirkungsvoller und effizienter Hautschutz
 Wie sieht wirkungsvoller und effizienter Hautschutz aus? minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Bei allen Tätigkeiten, die die Haut belasten, sollten Sie einen Hautschutzplan aufstellen, der aus drei Schritten besteht

  • Hautschutz (Schutzhandschuhe, Hautschutzmittel)
  • Hautreinigung
  • Hautpflege

Schutzhandschuhe können Hautschädigungen verhindern, weil sie den Kontakt mit schädigendem Stoff und/ oder das Verletzungsrisiko mindern. Die Auswahl des geeigneten Handschuhs ist grundsätzlich abhängig von den Einsatzbedingungen. Bei bestimmten Tätigkeiten wie dem Arbeiten an Kreissägen (oder an anderen sich drehenden Maschinenteilen) dürfen wegen der Einzugsgefahr keine Schutzhandschuhe getragen werden.

Hautschutzmittel sollen vor Arbeitsbeginn und nach jedem Händewaschen benutzt werden. Bei der Auswahl eines Hautschutzpräparates ist zu beachten, dass der Hautschutz immer auf den hautschädigenden Stoff abgestimmt sein muss.

Hautreinigung ist zum Schutz der Haut notwendig, belastet aber auch immer gleichzeitig die Haut. Die jeweils schonendste Hautreinigung, die gerade noch den Zweck erfüllt, ist die beste. (z.B. flüssige, milde Reinigungsmittel für leichte und mittlere Verschmutzungen (Syndets) oder Reinigungsmittel, die Reibemittel enthalten für starke und fest haftende Verschmutzungen). Keine sandhaltigen Handwaschpasten verwenden.

Niemals die Hände mit konzentrierten Lösemitteln wie z.B. Kaltreiniger, Benzin, Nitroverdünnung reinigen! Die Haut wird zwar sauber, aber geschädigt.

Nach der Arbeit sind die Hände mit einem Hautpflegemittel einzucremen. Die Hautpflege unterstützt die Erholung der Haut in der belastungsfreien Zeit. Die Haut bleibt geschmeidig und elastisch. Die Widerstandsfähigkeit der Haut gegen natürliche Umwelteinflüsse wird gestärkt.
    

Mögliche Maßnahmen

  • Hautschutzplan erstellen
  • Die notwendigen Schutzhandschuhe anschaffen und an die Beschäftigten weitergeben. Die Beschäftigten unterweisen, wann und wie die Schutzhandschuhe zu tragen sind.
  • Die notwendigen Hautschutzmittel anschaffen (Hautschutz-, Hautreinigungs- und Hautpflegemittel).
  • Beschäftigte über Gefährdungen informieren und anweisen, die Schutzmaßnahmen umzusetzen.
  • Mit den Beschäftigten gemeinsam besprechen, welche Probleme es und Verbesserungsmöglichkeiten es beim Hautschutz gibt.

 

 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 


Weitere Informationen:

  

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung