Samstag, 25. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Belastungen » Bildschirmarbeit » Informationen » Arbeitsfläche, -hilfsmittel und Bürostuhl
 Wie müssen Arbeitsfläche, -hilfsmittel und Bürostuhl
 beschaffen sein?
minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Arbeitsfläche
Der Arbeitstisch bzw. die Arbeitsfläche muss eine ausreichend große (mindestens 1600 mm x 800 mm) und reflektionsarme Oberfläche besitzen.
Erforderlich ist eine Mindesttiefe der Arbeitsfläche von 800 mm, sie kann jedoch beim Einsatz von Geräten mit größeren Bautiefen zu gering sein.
Nicht höhenverstellbare Tische sollten eine Höhe von 720 mm haben.
Es muss ausreichender Bein- und Fußraum vorhanden sein (mindestens Beinraumbreite 600 mm, Beinraumtiefe 600 mm, Beinraumhöhe 690 mm). Es sollten deshalb Arbeitsflächen ohne fest angebaute Unterschränke eingesetzt werden.

Bürostuhl
Der Arbeitsstuhl muss fünf Rollen haben, höhenverstellbar sein, eine gefederte Sitzfläche und eine gestaltete Rückenlehne besitzen.

Vorlagenhalter
Wenn Vorlagenhalter eingesetzt werden, sollte die Größe der Auflagefläche den üblicherweise verwendeten Vorlagen entsprechen. Der Abstand zwischen Auge und Vorlagenhalter, Bildschirm und Tastatur sollte gleich groß sein (60-70cm).

Fußstütze
Falls die Füße Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei richtiger Einstellung des Bürostuhles und Tisches nicht ganzflächig auf dem Fußboden aufstehen, müssen Sie eine verstellbare Fußstütze zur Verfügung stellen. Die Mindestmaße der Fußstellfläche betragen 450 mm x 350 mm (Breite x Tiefe).

Software
Die Software sollte den Bedingungen des Tests Software-Ergonomie entsprechen.
    

Mögliche Maßnahmen

  • Überprüfen Sie Größe der den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung stehenden Arbeitsfläche sowie den Bein- und Fußraum am Arbeitsplatz.
  • Überprüfen Sie, ob die Ausführung der Bürostühle entspannte und ermüdungsfreie Körperhaltungen mit ausreichender Bewegungsfreiheit ermöglichen.
  • Höhenverstellbare Stühle mit fünf Rollen verwenden, mit gepolsterten Sitzflächen mit abgerundeten Vorderkanten sowie mit gepolsterten und verstellbaren Rückenlehnen mit Unterstützung im Lendenbereich.
  • Überprüfen Sie, ob Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eventuell Fußstützen benötigen.
  • Lassen sie regelmäßig (einmal jährlich) den Test Software-Ergonomie durchführen.
  • Sprechen Sie mit Ihren Beschäftigten regelmäßig darüber, wo es Probleme und Verbesserungen am Bildschirmarbeitsplatz gibt.

 

 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 


Weitere Informationen:

  

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung