Dienstag, 21. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Arbeitsverfahren » Schweißen » Informationen » Was bei elektrischer Gefaehrdung organisieren?
 Was ist für das Schweißen in Bereichen mit erhöhter elektrischer
 Gefährdung zu organisieren?
minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Erhöhte elektrische Gefährdung besteht z. B.,

  • wenn das Berühren elektrisch leitfähiger Teile für den Schweißer unvermeidbar ist,
  • wenn am Arbeitsplatz eine Abmessung zwischen gegenüberliegenden elektrisch leitfähigen Teilen weniger als 2 m beträgt,
  • an nassen, feuchten oder heißen Arbeitsplätzen.

Sie müssen diese Gefährdungen vor Beginn der Arbeiten ermitteln und ggf. entsprechende Maßnahmen einleiten.

Mögliche Maßnahmen

  • Organisieren Sie, dass nur Schweißstromquellen verwendet werden, die mit einem "S" als solche gekennzeichnet sind. Auch Bezeichnungen "K" bzw. "42 V" sind zulässig.
  • Stellen Sie sicher, dass die Schweißstromrückleitungen am Werkstück oder am Schweißtisch gut leitend anzuschließen sind.
  • Stellen Sie sicher, dass die Schweißer trockene Handschuhe und isolierende Schuhe benutzen.
  • Stellen Sie sicher, das die Schweißer isolierende Zwischenlagen (Gummimatten, Lattenroste) haben, die sie zwischen Körper und Metallkonstruktion anbringen.
 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 

  

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

Unterweisungsunterlage Schweißen

Erlaubnisschein für Schweiß- und Feuerarbeiten

Aushang/Infoblatt Schweißen

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung