Dienstag, 21. November 2017
Suche Suche | Kontakt Kontakt | Sitemap Sitemap | Impressum Impressum |   anmelden   
Header

 


Gesunde Stadt Dortmund e.V.

..:: Unternehmen » Arbeitsstätte » Arbeitsplatz » Informationen » Wie sieht ein guter Arbeitsplatz aus?
 Wie sieht ein guter Arbeitsplatz aus? minimieren 

Prozesse - Probleme - Aufgaben

Als Arbeitgeber / Arbeitgeberin liegt es in Ihrer Verantwortung den Beschäftigten einen geeigneten Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Ein guter Arbeitsplatz ermöglicht es Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ungefährdet und unter möglichst optimalen Bedingungen ihrer Arbeit nachgehen zu können. In vielen Untersuchungen wurden Bedingungen für gute Arbeitsplätze herausgearbeitet. Bewährt haben sich:

  • Als Arbeitgeber haben Sie solche Arbeitsräume bereitzustellen, die eine ausreichende Grundfläche und Höhe sowie einen ausreichenden Luftraum aufweisen. Im Sinne der allgemein anerkannten Regeln der Technik sind das Arbeitsräume, die mindestens 8m² groß sind und eine Raumhöhe von mindestens 2,5 m aufweisen (ab 50 m² mindestens 2,75 m).
  • Die freie unverstellte Fläche am Arbeitsplatz sollte so bemessen sein, dass sich Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Tätigkeit unbehindert bewegen können. Für jeden sollte dementsprechend am Arbeitsplatz mindestens eine freie Bewegungsfläche von 1,50 m2 zur Verfügung stehen. Die freie Bewegungsfläche soll an keiner Stelle weniger als 1,00 m breit sein.
  • Die Fußböden müssen sicher begehbar sein (keine Stolperstellen).
  • Treppen mit mehr als vier Stufen müssen mit einem griffsicheren Handlauf ausgerüstet sein (bei Stufenbreite mehr als 1,50 m auf beiden Seiten).
  • Arbeits-, Pausen-, Bereitschafts-, Liege- und Sanitätsräume haben eine Sichtverbindung nach außen (z.B. Fenster).
  • Arbeitsplätze sind ausreichend beleuchtet (z. B. Büroräume mindestens 500 Lux) und Blendquellen werden vermieden.
  • Es müssen die erforderlichen Notausgänge vorhanden sein. 


Mögliche Maßnahmen

  • Überprüfen Sie die Größe der Arbeitsräume und -plätze.
  • Entfernen Sie eventuelle Stolperstellen.
  • Überprüfen Sie die Beleuchtungsstärke und weitere Faktoren der Beleuchtung (Blendung, Schattigkeit, Lichtfarbe, ...). Fragen Sie Ihre Fachkraft für Arbeitssicherheit.
  • Beseitigen Sie Blendquellen (z. B. Abschirmung).
  • Reinigen Sie Leuchten regelmäßig.
  • Überprüfen Sie, dass Ausgänge unverstellt zugänglich sind.
  • Sprechen die mit Ihren Beschäftigten regelmäßig darüber, wo es Probleme und Verbesserungsmöglichkeiten in der Raumgestaltung gibt.
 Modulinhalt drucken   

 Hintergrundinformationen aus anderen Quellen minimieren 

  

Bild
 Arbeitshilfen minimieren 

  

 Formular minimieren 

  

Copyright (c) 2017 Pragmagus   |   Datenschutzerklärung